Schminktipp: Indianerin (Sarah)

Was ist neben dem perfekten Kostüm noch sehr wichtig? Na klar! Ein tolles Make-Up.
Ohne das richtige Make-Up sieht jedes Kostüm relativ langweilig aus.
 Deswegen habe ich für ein paar Klassiker unter den Kostümen einige Make-Up Tutorials zusammengestellt. Heute möchte ich mit der Indianerin beginnen.

Ich glaube, mittlerweile war jede Zweite in Köln schon mal als Indianerin verkleidet, daher würde ich dieses Kostüm auch als Klassiker bezeichnen. Das Make-Up jedoch sollte immer einzigartig sein, vor allem wenn einem auf der Straße noch 20 weitere Indianerinnen entgegenkommen 😉
Als erstes solltet ihr euer Tages Make-Up als Untergrund nehmen, sodass eure Haut eine gleichmäßige Farbe bekommt und eure Farben nachher nicht zu ungleich werden.
Schminkanleitung für eine Indianerin
Als nächstes habe ich einen Wasserfarbkasten gewählt, diesen bekommt ihr in jedem Karnevalsgeschäft in verschiedenen Farben. Ich liebe zum Beispiel auch die Wasserfarben von Mask World. Ich beginne mit der roten Farbe, diese wird meine Grundfarbe, und trage sie von der Nase an bis hin zur Schläfe auf. Man muss am Ende mehrmals drüber gehen, damit die Farbe eine schönes tiefes Rot ergibt.
Schminkanleitung für eine Indianerin
Danach nutze ich aus demselben Farbkasten die schwarze Farbe um meine Augen zu umranden. Wer es nicht mit Wasserfarbe machen möchte, kann hier auch seinen Eyeliner nutzen. Wobei die Wasserfarbe am Ende deutlich besser abgeht. Hier ist nun eine ruhige Hand und etwas Präzision gefragt. Achtet darauf, dass eure Grundfarbe bereits getrocknet ist und diese nicht verschmiert.
Schminkanleitung für eine Indianerin
Als nächstes habe ich meinen eigenen Lidschatten benutzt. Und zwar ist dieser von Manhattan in einem Türkis mit leichtem Metallic Effekt. Ihr könnt hier aber jede beliebige Farbe wählen. Ich wollte einen Kontrast schaffen, daher die Wahl meiner Farbe. Den Lidschatten tragt ihr nun bis zur Augenbraue auf und füllt die Lücken um die schwarze Umrandung, sodass die Farben Rot, Schwarz und Türkis am Ende eine Einheit bilden.
Schminkanleitung für eine Indianerin
Nun kommen wir zurück zur Wasserfarbe, ich nehme nun den weißen Ton und bemale damit meine Lippen. Vorsicht: Hier nicht zu viel Wasser nehmen! Mit weniger Wasser deckt es direkt besser und ihr habt nichts im Mund, wo es nicht hin soll 😉
Schminkanleitung für eine Indianerin
Dann habe ich eine Art Geisha Mund mit Weiß und Rot gezaubert, um auch hier einen Kontrast zu erzeugen. Auch bei dem Rot gilt, weniger Wasser zu nehmen. Zum Schluss habe ich die weiße Farbe noch einmal genutzt, um die weißen Punkte zu malen. Hier orientiert ihr euch an der Nasenspitze.
Schminkanleitung für eine Indianerin

Am Ende fehlt nur noch ein wenig Haarschmuck und fertig ist die Indianerin.

Indianer Make Up
TIPP: In dem Wassermalkasten ist nur ein dünner Pinsel, daher solltet ihr euch für große Flächen einen größeren besorgen. Hier am besten einen Make-Up Pinsel. Außerdem solltet ihr das Make-Up hinterher nicht wie beschrieben mit Wasser abwaschen, sondern auch mit Make-Up Entferner. Hier empfehle ich die Nivea in-Dusch Abschminklotion.
Viel Spaß beim Ausprobieren! Wer es nachschminken und uns zeigen möchte, kann uns gerne tolle Bilder schicken 🙂

info@appsolutjeck.de
Instagram: appsolutjeck

One thought on “Schminktipp: Indianerin (Sarah)”

  1. DJ Karneval sagt:

    Wow! Toll geschminkt! Auffällig – aber gut! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.