11. em 11. – Rote Funken-Party im Maritim Hotel (Sarah)

Endlich wieder Session – ich war am Elften im Elften auf der Rote Funken-Party im Maritim und die Vorfreude war natürlich enorm. Gemeinsam mit meiner Bloggerkollegin Daisy und unserem Gastblogger Jan wollten wir das Maritim rocken und richtig schön feiern gehen. Und genau das kann man im Maritim Hotel auf jeden Fall, die „11. em 11. Rote Funken Alaaf“-Party ist der perfekte Einstieg in die neue Session.Die Location 

Ich war zum ersten Mal am 11.11.11.11.: An dem jecken Datum im November wird um 11.11 Uhr auf der großen Straßensitzung der Willi-Ostermann-Gesellschaft auf dem Heumarkt offiziell die Karnevalssession eröffnet und das designierte Kölner begrüßt seine Jecken. Daneben gibt es viele andere Veranstaltungen zur Sessionseröffnung. auf einer Karnevalsparty, bisher kannte ich nur den Straßenkarnevalwird draußen, auf der Straße oder einem Platz gefeiert, ob bei einer Freiluftsitzung, vor den Kneipen oder am Zugweg. Traditionell eröffnet wird der Straßenkarneval an Weiberfastnacht. oder den klassischen Kneipenkarneval. Und gerade das Maritim war für mich ein Traum zum Elften im Elften. Natürlich mussten wir erst einmal in der Schlange stehen, aber trotzdem ging es wirklich sehr schnell voran. Innerhalb weniger Minuten waren wir am Eingang angekommen und das gut organisierte Team verhalf uns zu einem schnellen Partystart.

Blogger Sarah, Daisy und Jan auf der 11. em 11. Rote Funken Alaaf“-Party im Maritim

Taschenkontrolle und Eintrittsbändchen lagen hinter uns und der erste Weg führte zur Garderobe und den Toiletten. Auch hier wieder alles gut durchgeplant, keine langen Wartezeiten, und alle wussten genau, was sie tun. Lob an dieser Stelle an das Team der Roten Funken und das Personal des Maritim Hotels – klasse Organisation! Und was ich immer besonders wichtig finde, die Toiletten waren sauber.

11. em 11. Rote Funken Alaaf“-Party im Maritim

Die Party

Die Rote Funken-Party war ein echter Erfolg, die Stimmung ausgelassen und locker und alle Besucher hatten eine tolle Zeit. Begleitet wurde der Tag von einem DJ auf einer kleinen Bühne im Hauptsaal, den ich  sehr schön fand, weil er durch die Glaskuppel im Raum hell erleuchtet war. Alles war „rut und wiess“ geschmückt und schaffte ein klasse Ambiente.

Auch die Acts des Tages waren super. Mein Highlight war – wie eigentlich immer – wieder Querbeat. Die Jungs und Mädels rocken einfach jede Location, und es gibt für mich momentan keine andere Band im Kölner Karnevalkommt von „Carne vale! Fleisch, lebe wohl!“und bringt den Charakter des Festes als Freudenfest vor der langen Fastenzeit zum Ausdruck bringt., die diese Ekstase steigern könnte. Der Höhepunkt des Tages kam dann nach dem Song „ Nie mehr Fastelovend“, als ein Mann aus dem Publikum seiner Freundin vor allen Menschen einen Heiratsantrag machte. Es war ein so schöner Moment und das Publikum hatte Tränen in den Augen. Sogar die Jungs und Mädels von Querbeat mussten ein paar Tränchen verdrücken. Diesen Augenblick wird das Paar bestimmt sein ganzes Leben nicht mehr vergessen.

Querbeat auf der 11. em 11. Rote Funken Alaaf“-Party im Maritim

Ein weiteres Highlight war die Weltpremiere des neuen Mariechentanzes von Judith Gerwing und Pascal Solscheid. Ich mag das Tanzpaar der Roten Funken sowieso sehr gerne, weil ich deren Ausstrahlung einfach klasse finde.

1. Session als Im Klüngelköpp bei der 11.em 11. Rote Funken Alaaf-Party im Maritim Micky Bühl-Bamd auf der 11. em 11. Rote Funken Alaaf“-Party im Maritim

Später am Abend gab es dann noch Klüngelköpp und die Micky Brühl Band, die den Jecke im restlos ausverkauften Maritim einheizten. Ein schönes Programm für eine 11. em 11.-Party, ein paar Highlights, aber nicht zu überladen – fand ich persönlich sehr erfrischend.

Halver Hahn und Kölsch

Auf einer guten Party ist natürlich auch für das leibliche Wohl gesorgt. Auf der Rote Funken-Party musste man sich Wertmarken holen. Das finde ich persönlich gut, da man nicht immer neu rechnen muss oder manche es vielleicht nicht mehr können. Es gab Kölsch und andere Getränke, leckeres Essen wie Mettbrötchen und Halven Hahn, Suppe und eine leckere Pommestüte. Und wer noch ein wenig mehr ausgeben wollte, der konnte sich eine Currywurst mit Pommes bestellen. Leider muss ich sagen, dass die Preise schon etwas gehoben waren. 0,2 Liter-Kölsch haben hier  immerhin 2,50 Euro gekostet! Dennoch gab es genug Auswahl und beim Essen konnte man je nach Geldbeutel zwischen günstigeren und etwas teureren Dingen wählen.

Pommes af der 11. em 11. Rote Funken Alaaf“-Party im Maritim Funkenfründe auf der 11. em 11. Rote Funken Alaaf“-Party im Maritim

Fazit

Ich würde jedem die Party der Roten Funken empfehlen. Alles hat gepasst und war super organisiert. Nette Menschen und nette Location kommen hier zusammen. Und wer keinen Lust auf Frieren auf dem Heumarkt hat, der hat hier die perfekte Alternative gefunden. Danke für die Einladung – immer wieder sehr gerne!

6 thoughts on “11. em 11. – Rote Funken-Party im Maritim Hotel (Sarah)”

  1. Leev Fründe vun Appsolutjeck.de, leev Bloggerin Sarah!

    Hätzlichen Dank för dä schöne Bericht vum 11.11. em Maritim!

    Et freut uns ze hüüre, ehr üch vill Spass an d’r Freud op uns Party jemaat hat!

    Hätzliche Jröß vun dä Kölsche Funke rut-wieß vun 1823 e.V.

    1. Sarah sagt:

      Vielen Dank für den netten Kommentar 😊

  2. Stefanie sagt:

    Hallo Sarah,
    ein schönen Artikel hast du da geschrieben.
    Zwar können wir dieses Jahr nicht den Karneval in Köln mitfeiern, aber wir feiern auf jeden Fall nächstes Jahr mit. Bunte Kostüme waren, wie man sieht, auch wieder von der Partie. Das sieht man gerne. Und ihr hattet bestimmt auch euren Spaß.

    Grüße
    Stefanie

    1. Sarah sagt:

      Vielen Dank für den lieben Kommentar 😊. Und im nächsten Jahr feiert ihr dann auch mit. 😊

  3. Martina Gerlach sagt:

    Sehr gut und als absolut angemessen fand ich das angenehme Durchkommen durch die Mengen. Es war angenehm voll und nicht zu eng. Da hat mal jemand mitgedacht und nicht nur Dollarzeichen in den Augen gehabt nach dem Motto : wieviele Sardinen passen in eine Dose? Respekt Maritim und Rote Funken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.