Alle Beiträge von Schosch Jäckel (Gast)

Schosch Jäckel (Gast)Durch den närrischen Schängel-Expreß, der 1987 als längster Sonderzug auf Deutschlands Schienen zu Besuch in der Domstadt war, habe ich zufällig meine heutige närrische Heimat, den Kölner Karneval gefunden.   Wenn ich auch als gebürtiger Koblenzer ein waschechter „Schängel“ bin, wurde ich zu meinem 50. Geburtstag von einer in meiner Heimatstadt seit Jahrzehnten lebenden Kölnerin und lieben Freundin als „Hätzens Kölsche“ bezeichnet, was mich sehr ehrt.   So besuchte ich seit 1987 die Veranstaltungen und Festivitäten des Kölner Karnevals zuerst unregelmäßig. Durch mein ehemaliges Ehrenamt als Redakteur der Zeitschrift „DIE BÜTT“ - das größte deutsche Karnevalsmagazin - ist daraus aber ein Faible für die Minsche, die Gesellschaften und den Kölschen Fasteleer entstanden, den ich nun seit 1989 journalistisch begleite.   Hieraus sind zahlreiche echte, aber auch karnevalistische Freundschaften gewachsen, welche ich nicht mehr missen möchte. Neben meinen bisher fünf Ehrendienstgraden bei den Blauen Funken, der EhrenGarde der Stadt Köln, der Prinzen-Garde Köln, dem Reiter-Korps „Jan von Werth“ sowie der KG Treue Husar, ist es für mich seit einigen Jahren eine besondere Ehre in der Jury der Schull- un Veedelszöch zu sitzen.   Passend hierzu finde ich den Refrain des Paveier-Liedes „Heimat es…“   Heimat es do, wo du dich uskenns Heimat es, wo du ding Stroße jeihs Di janz Lääve vun d’r Wieje bes zor Bahre Heimat es, wo du verstande wees Heimat es do, wo de jlöcklich bes, Heimat es do, wo de jlöcklich bes. Bild: Foto Dirk Föger

Orden: Ein Schmuckstück entsteht (Schosch Jäckel)

Was einst als Persiflage auf die militärischen Auszeichnungen der Preußenzeit begann, ist heute ein festes Ritual im Kölner Karneval: die Verleihung des Gesellschaftsordens! Egal ob die Motive politische Eigenarten humorvoll ins Visier nehmen, an die historischen Wurzeln erinnern oder das jeweilige Motto der Session aufgreifen, eines ist ihnen gemeinsam: der Reichtum an Phantasie und Kreativität.

Weiter…