Rote-Funken-Plätzchen

ist das Plätzchen vom ältesten Traditionskorps im Kölner Karneval. Die Roten Funken können sich als einzige Karnevalsgesellschaft rühmen, ein eigenes Plätzchen zu haben. Das liegt im Schatten von Groß St. Martin und wird von einem Wandrelief mit Funkenmariechen, zwei Funken und dem Text des Funkeneids geschmückt. Hier wird nicht nur der Funkeneid geleistet, sondern jedes Jahr im November ist er auch Ort einer kleinen, aber feinen Veranstaltung: Traditionell starten die Roten Funken nämlich hier am frühen Abend bei Fackellicht ihre Sessionseröffnung mit  Regimentsspielmannszug und Musikbands und zeigen allen, dass sie „parat“ für die nächste Session sind.

Comments are closed.