TALK´n´SING mit Nici Kempermann (Franz)

In Köln ist wirklich für jeden etwas dabei. Doch es fehlte bisher ein Talkformat, das nicht nur prominente Gäste einlädt, um über aktuelle Themen der Stadt zu diskutieren, sondern auch kölsche Lieder gemeinsam zu singen. Genau aus diesem Grund haben die beiden Vollblutmusiker Christian Kock und Jean Odenthal, auch als „das kölsche Mitsing-Doppelpack“ Kocki und Schang bekannt, das einzigartige Format TALK´n´SING ins Leben gerufen. Ein Mitsing-Konzert, bei dem Gäste aus den Bereichen Kultur, Sport, Politik und Gastronomie als Talkgäste mitwirken. Der Kölner Szenewirt und „FC Podcaster“ Martin Schlüter übernimmt bei TALK´n´SING die Rolle des Moderators. Weiter…

Nur ein Karnevalsverein (Brigitte)

11.11. und wir sind in Kalk. Richtig gehört. Kalk ist ja nicht unbedingt als karnevalistischer Hotspot bekannt. Aber im Bürgerhaus ist richtig was los! Unter dem Motto KALK ALAAF starten die Jecken hier mit der ganzen Familich, mit Tamtam und Rambazamba in die neue Session! Und das dank eines neuen Vereins, der die jecke Szene in Köln bereichert: „Nur ein Karnevalsverein e.V.“ … Da haben Kölner doch sofort ein Lied im Kopf, oder? Weiter…

Colombina Colonia: Zeit statt Geld schenken (Brigitte)

Kölns erste Damen-Karnevalsgesellschaft engagiert sich seit 25 Jahren für Menschen in Köln, die nicht auf der Sonnenseite stehen. Frauen und Kinder, die Hilfe brauchen, stehen dabei im Mittelpunkt. Mit ihren Geldspenden konnten sie schon viel bewegen. Geld reicht aber manchmal nicht aus, persönliche Hilfe ist gefragt. Und genau diese leisten Tanja Vollmer und ihre Kolleginnen im Weidenpescher Frauenwohnheim des IB (Internationaler Bund). Weiter…

„Mädche vum Rhing“ (Brigitte)

„Mir han dеr Welt su vill ze bietе“, singt Nici Kempermann in ihrem Song. Und es gibt wohl kaum einen besseren Titel für einen Podcast, der Frauen aus der Kölner Kulturszene auf und hinter der Bühne vorstellen möchte – von der Musikerin bis zur Klofrau. Im März nach Aschermittwoch ist der Podcast mit ganz viel Power gestartet. Wer Lust auf einen spannenden und lustigen Mädelsabend hat, sollte da unbedingt reinhören! Weiter…

„Funke meets Effzeh (FC)“ (Vera)

Die Roten Funken haben in ihrer Jubiläumssession ein spezielles Kulturprogramm ausgearbeitet und zu mehreren Talkrunden in die neu gestaltete untere Wachstube eingeladen. Themen waren unter anderem Frauen im Karneval, Kirche und Karneval oder „Von der Ülepooz zum Wolkenkratzer.“ Gestern fand der letzte Talk zum Thema FC statt und der hatte es in sich. Nicht weil es heiß her ging, sondern weil die Runde so interessant war, dass wir wahrscheinlich noch drei Abende damit hätten füllen können. Weiter…

Auch Pänz haben Rechte (Brigitte)

Schon von draußen hört man hohen Geräuschpegel, denn der Gürzenich ist voller Pänz. Heute danze die Pänz für Kölle und es sind rund 2.000 Menschen im Saal. Alle zwei Jahre bittet das Festkomitee zum Tanz und lädt seine Kinder- und Jugendtanzgruppen zum großen Kinderfest ein, bei dem alle ihr Können auf der Bühne des Gürzenich zeigen können. Genau der richtige Rahmen, um das neueste Projekt vorzustellen: den Pänzrechte-Pass, der Teil eines Schutzkonzeptes gegen Gewalt und Missbrauch ist. Weiter…

Der Grundstein liegt, nun geht es los am Sachsenturm! (Red.)

Rundum freudige Gesichter am Sachsenturm am Mittwoch. Endlich kann mit dem Erweiterungsbau für die Blauen Funken begonnen werden, der erste Grundstein wurde gelegt! Zunächst stieg der Regimentsspielmannszug hinab in die Baugrube und brachte Schwung in die Sache. Oberbürgermeisterin Reker, Bauvereins-Präsident  Michael Müller und Blaue Funken Präsident Björn Griesemann legten dann den Grundstein und nach der Segnung von Pfarrer Klaus Thranberend und einigen Erinnerungsansprachen waren die Formalia auch erledigt und es konnte mir Freude gefeiert werden.

Weiter…

Einstimmung auf die Session (Joachim Badura)

Es gibt ein untrügliches Zeichen, dass es nicht mehr lange dauert, bis die Session beginnt: Wenn Joachim Badura seine Bilder im Großen Satory-Saal aufhängt, ist der 11.11. nicht mehr weit. Jedes Jahr und das seit 25 Jahren (wegen Corona ist es  allerdings erst die 24. Ausstellung) stimmt der Kölner Karnevalsfotograf die Jecken mit 35 Bildern der vergangenen Session auf die kommende ein. Und erinnert mit diesem Rückblick beim Jeckespill im Rest der Welt daran, wie viel Freude der Fastelovend bereiten kann. Weiter…

Auftrittstour mit „De Pänz us dem ahle Kölle“ (Ulla)

Weiberfastnacht bedeutet: Eröffnung des Straßenkarnevals. (Fast) ganz Köln feiert bis auf … So habe ich an diesem Tag die Pänz us dem ahle Kölle zu ihren vielen Auftritten begleitet. Da wird noch einmal so richtig klar, was Ehrenamt und Liebe zum Fastelovend, was Engagement und Nachwuchsarbeit bedeutet. Weiter…

Die Persiflagewagen des Rosenmontagszugs 2023 (Ulla)

Anlässlich des 200-jährigen Bestehens des Festkomitees Kölner Karneval wird der Rosenmontagszug auf der rechten Rheinseite starten. Er wird über die Deutzer Brücke in die linksrheinisch gelegene Innenstadt ziehen und schlussendlich an der Severinstorburg enden. Dazu wurden die 23 Persiflagenwagen des Rosenmontagszuges in einer Nacht- und Nebelaktion auf die rechtsrheinische Seite gebracht und in der Messehalle 9 untergestellt. Anders als in der Wagenhalle am Maarweg konnten anlässlich des Richtfestes die einzelnen Wagen großzügig und rundum frei zugänglich präsentiert werden. Weiter…

Lumpedanz – Karnevalsfreitag in der Hofburg (Sarah)

Nach einem tollen Start an Wieverfastelovend ging es für uns am Freitag zum Lumpedanz der KG Schlenderhaner Lumpe e.V. ins Dorint Hotel am Heumarkt. Ich war schon lange nicht mehr in der Hofburg und seit fast drei Jahren nicht mehr auf einer richtigen Party. Und der Lumpedanz war da ein perfekter Neustart für mich. Das Dorint Hotel ist einfach auch eine coole Location für eine Party. Der Lumpedanz ist erst das zweite Mal im Programm der Schlenderhaner Lumpe unter Motto: Jeck is Back! Weiter…

Planung Rosenmontagszug – jedes Jahr ein (Millionen-)Projekt (Melanie)

Nach zwei Jahren Zwangspause ist es dieses Jahr endlich wieder so weit, der Rosenmontagszug darf durch die Straßen ziehen. Im Jubiläumsjahr auch noch mit einer Besonderheit: Er startet op der Schäl Sick in Deutz. Die Zugteilnehmer legen eine Strecke von 8,5 Kilometern zurück und erreichen ihr Ziel am Chlodwigplatz. Am Start sind insgesamt 78 Gruppen mit insgesamt 12.000 Teilnehmern. Das alles will vorbereitet werden, im Großen wie im Kleinen. Wie sieht die Planung eigentlich für die einzelnen Gruppen aus?  Weiter…

Die Veedels- und Umzüge im Überblick (Redaktion)

Ab Donnerstag geht es wieder richtig los! Es wird gesungen, getanzt, gebützt in den Sälen in den Kneipen, auf den Straßen. Und es ziehen wieder die Umzüge durch die einzelnen Stadtvierteln. Kleiner, familiärer und mit Bezug zum Veedel. Für den Veedelszoch 2023 haben zahlreiche kleine und meist höchst unterschiedliche Gruppen mit großem Engagement monatelang gearbeitet und werden von den Zuschauern begeistert empfangen. Hier könnt ihr ein Stück kölsche Lebensart verspüren. Und für Familien mit kleinen Kindern bieten die Veedelszüge viele Vorteile, ist doch dort das Gedränge weit weniger stark und die Chance, ein Strüßjer zu ergattern, ungleich größer.

Hier unser Überblick für euch: Weiter…

Mathias Nelles: Ansingen! (Daisy)

Der Countdown läuft. Nur noch zwei Nächte, dann beginnt unsere geliebte fünfte Jahreszeit. Um mich noch einmal richtig in Stimmung zu bringen, ging es am Wochenende zum Ansingen. Achtung, nicht Einsingen, denn so heißt eine andere bekannte Tour 😉 Weiter…

On the Road with Kempes Feinest (Nicci)

Bei meinem letzten Gespräch mit Nici Kempermann, der Frontfrau von Kempes Feinest, hingen wir noch mitten in der Pandemie fest und thematisierten die damit verbundene Künstlerdepression, Frauen auf kölschen Bühnen und Dating.  Jetzt ist der ganze Spuk vorbei und die Session für die Kölner Künstler wieder voll am Start.
Also, ab in den Bus und rauf auf die Bühnen. Ich durfte mit! Weiter…

Dominik Becker: „Kölsch & Jot – Der Podcast“ (Brigitte)

Zum 200jährigen Jubiläum des Kölner Karnevals haben sich die Kölner Stadt-Anzeiger Medien etwas Neues einfallen lassen und einen Podcast rund um die fünfte Jahreszeit ins Leben gerufen. Gemeinsam mit seinen Gästen blickt Moderator Dominik Becker hinter die Kulissen, beleuchtet aktuelle Themen, stellt interessante Menschen vor und lässt die Hörer die vielen Facetten des Karnevals entdecken. Wir haben mit Dominik über den Podcast und die Idee dahinter gesprochen. Weiter…

Der Nubbel brennt am Dom! (Daisy)

Ein letzter Höhepunkt im Jubiläumsjahr: „Die Grosse von 1823“ und die „Roten Funken“, wollen gemeinsam die Session würdig abschließen, und zwar im Herzen unserer Stadt – am Kölner Dom. Die Präsidenten der beiden Jubiläumsgesellschaften informierten im Vorab über die Veranstaltung.

Weiter…