Glossar

Die Hänneschensitzung – urkölsch und unübertrefflich! (Ulla)

Wenn eine Sitzung im Kölner Karneval als urkölsch bezeichnet werden darf, dann ist es die „Traditionelle Hänneschensitzung“ der „Löstije Knollendorfer“, der Gemeinschaft der Puppenspieler des Hänneschen Theaters. Die in den 1930er-Jahren gegründete Veranstaltung ist eine Institution. Karten dafür sind heiß begehrt und schwer zu bekommen. Werden diese doch eigentlich „vererbt“. Wie Sitzungspräsident Jacky von Guretzky-Cornitz so schön bei der Begrüßung des Publikums am Montag sagte: „Mer sin widder do un jeder Stohl hät och singe Fot widder erkannt“. Weiter…

Franzosensitzung in der Kneipe: La Vie est belle! (Brigitte)

Karneval ist in Köln vor allem kölsch, und das wird auch ernst genommen. Was soll da also eine Franzosensitzung? Karneval à la Frankreich? Als Fans von Kneipensitzungen mit intimer Wohnzimmeratmosphäre, gemütlicher Enge und einer Bühne mittendrin mussten wir da natürlich hin. Also machten wir uns auf den Weg in die Brasserie „Aller Kolör“ in der Südstadt! Weiter…