Orden: Ein Schmuckstück entsteht (Schosch Jäckel)

Was einst als Persiflage auf die militärischen Auszeichnungen der Preußenzeit begann, ist heute ein festes Ritual im Kölner Karnevalkommt von „Carne vale! Fleisch, lebe wohl!“und bringt den Charakter des Festes als Freudenfest vor der langen Fastenzeit zum Ausdruck bringt.: die Verleihung des Gesellschaftsordens! Egal ob die Motive politische Eigenarten humorvoll ins Visier nehmen, an die historischen Wurzeln erinnern oder das jeweilige Motto der Session aufgreifen, eines ist ihnen gemeinsam: der Reichtum an Phantasie und Kreativität.

Bis aber so ein Orden verliehen werden kann, ist es ein langer Weg. Wir durften dem Orden der „Große Allgemeine KG von 1900 Köln e.V.“ bei seiner Entstehung im Familienbetrieb Ordenwerden auch im Karneval als Anerkennung für besondere Verdienste verliehen. Freunde und Förderer der Gesellschaften, Künstler, illustre Gäste und edle Spender werden mit Orden ausgezeichnet, aber auch jeder Jeck kann sich selber einen Sessionsorden kaufen. Sollten Orden in den Anfängen einmal die Ordensflut der preußischen Obrigkeit persiflieren, sind sie inzwischen zu begehrten Sammlerobjekten geworden. Denn die Karnevalsgesellschaften haben den Ehrgeiz, jedes Jahr künstlerisch wertvolle und aktuelle Exemplare zu entwickeln, und so gibt es in jeder Session eine Vielzahl an bunt schillernden Orden. Besonders begehrt ist die P... Bley über die Schulter schauen. In dieser Manufaktur entstehen pro Session einige Hunderttausend Orden, Spangen, Broschen, Pins und Ketten in rheinischer Handarbeit.

Am Anfang jedes Ordens steht die Idee

Entwurf und Scribble eines Orden in der Werkstatt von Orden Bley

Der Ablauf bei der Umsetzung dieser jecken Souvenirs ist immer gleich und beginnt stets mit der Idee. Grafiker und Zeichner bringen die Inspirationen und Wünsche des Kunden als Scribble zu Papier. Gefällt der grafische Entwurf, wird eine Reinzeichnung aus freier Hand oder am Computer mit allen Details von Konturen, Farbgebung und beweglichen Teilen erstellt. Anhand dieser Reinzeichnung entscheidet die Gesellschaft über das endgültige Aussehen des Aushängeschildes der kommenden Session.

 

Das Werkzeug

Das Negativwerkzeug für einen Orden entsteht  Das Negativwerkzeug für einen Orden entsteht in der Werkstatt von Orden Bley

Haben die Verantwortlichen der Karnevalsgesellschaft die Freigabeerteilt, geht´s an die technische Umsetzung. Zunächst wird mittels Gravur ein sogenanntes Negativwerkzeug angefertigt. Damit entstehen später die Orden als Positiv im Spritzguss. Dies gilt nicht nur für Buchstaben, Zahlen oder Wappen, sondern auch für alle anderen Details, da das im fertigen Orden hervorstehende Relief im Werkzeug in der Tiefe dargestellt gefräst werden muss.

Die Spritzgussmaschine

Spritzgussmaschine für die Herstellung eines Orden in der Werkstatt von Orden Bley

Ist das Werkzeug fertig, wird diese nochmals unter die Lupe genommen und mit der Reinzeichnung verglichen, damit Fehler in der Gravur vor dem Start der Produktion korrigiert werden können. Dann wird das Werkzeug zum Glühen gebracht und im Ölbad abgeschreckt. Anschließend wird es in den Stock der Spritzgussmaschine eingespannt und geschlossen. Unter hohem Druck wird nun Zink in die Negativ-Form einspritzt. Damit ist das rohe Endprodukt fertig und fällt zum Auskühlen in einen Auffangbehälter. Dieser Vorgang wiederholt sich, bis die gewünschte Stückzahl erreicht ist.

Alle überschüssigen Metallteile, die aus den Einschusskanälen hervorstehen, werden von den Rohlingen abgebrochen und wandern zurück zur Wiederverwendung. Im nächsten Schritt werden die Rohlinge in einer Art vertikal arbeitenden Waschmaschine  durch Kunststoffsteinchen von allen Unebenheiten befreit und anschließend poliert.

Farbauftrag

Farbauftrag auf den Orden der Große Allgemeine KG von 1900 in der Werkstatt von Orden Bley

Im nächsten Schritt werden alle Orden nochmals von Hand geprüft, wobei fehlerhafte Exemplare ausgesondert und eingeschmolzen werden. Dann folgt die Galvanisierung, bei der in Gold-, Silber-, Messing- oder Kupferbädern die jeweiligen Edelmetalle hauchdünn aufgetragen werden. Nun werden in Handarbeit die Farben aufgelegt, die dem Orden erst den Feinschliff geben. Sind die Farben ausgehärtet, werden ggf. noch Strass-Steine oder Swarovski-Kristalle angebracht.

Zum Schluss werden ein- oder mehrfarbige Bänder, bunte Kordeln oder aber auch Ketten angebracht, damit man den Orden um den Hals tragen kann.

Der Orden der Session 2018 der Große Allgemeine KG von 1900 Köln e.V.

Orden 2018 der Großen Allgemeine

Zu sehen ist das jecke Schmuckstück ab Sessionsbeginn. Manche Gesellschaft stellen ihren Mitgliedern bei der 11.-im-11.-Feier den jeweiligen Orden, die anderen müssen sich bis zu dem jeweiligen Korpsappellen gedulden. Inzwischen haben sich richtige Sammlerkreise gebildet, die untereinander tauschen und letzte Lücken zu schließen.

Jedenfalls freuen sich dann alle Jecken auf die zahllosen diversen Veranstaltungen der bevorstehenden Session, bevor mit der Bekanntgabe durch das Festkomitee Kölner Karnevalvertritt die Interessen von mehr als hundert Karnevalsgesellschaften und Vereinen. Seine Aufgabenliste reicht von der Organisation des Rosenmontagszuges, der Wahl und Vorbereitung des Dreigestirns, der Durchführung der Proklamation, der Jugend- und Nachwuchsförderung über die Darstellung des Kölner Karnevals in der Presse, die Vermarktung des Sessionslogos, die Übertragungsrechte für Hörfunk- und Fernsehsitzungen, die Vertretung gegenüber Stadt und Öffentlichkeit bis hin zur Dokumentation der eigenen Geschichte im Kölner Karnevalsmuseum. an Rosenmontag, wieder die Ideen der Gesellschaften und Grafiker beflügeln und das Prozedere für die Session 2019 aufs Neue beginnt, egal ob „die Kölsche us d´r Reih danze“ oder nit.

Schosch Jäckel, koeln.koblenzerkarneval.de

Bildnachweis: Alle Fotos Schosch Jäckel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.