Glossar

Die Schäl Sick feiert! (Melanie)

Letztes Wochenende war es endlich soweit und auf der Schäl Sick war Party für Groß und Klein. Kinderkostümfest und Große Sitzung der Deutzer KG Schäl Sick! Ein wenig aufgeregt waren wir, nach drei Jahren Coronapause gab es mit der Sitzung ein neues Format. Und ich ganz besonders, denn ich war das erste Mal mit im Orgateam. Weiter…

Rettet die Schäl Sick (Brigitte)

Zwei Jahre Pandemie, nun ist gefühlt Corona vorbei, die übrige Viren ebben auch ab und wir können wieder Karneval feiern! Wie haben wir unseren Fastelovend vermisst, miteinander zu singen, zu schunkeln, zu tanzen, sich in den Armen zu liegen und für ein paar Stunden nur fröhlich zu sein, Freude zu haben! Zudem feiert der Kölner Karneval sein 200-jähriges Jubiläum, so dass es nur eine gigantische Session werden kann. Der Einzug des Dreigestirns in die Hofburg und die Proklamation haben den Jecken einen Vorgeschmack gegeben.

 Eigentlich müssten alle Sitzungen und Partys ausgebucht sein! Aber weit gefehlt. Auch wenn es keiner offen zugibt, der Kartenvorverkauf ist bei vielen mau. Das belastet besonders kleine Karnevalsgesellschaften ohne hohe Rücklagen und großzügige Sponsoren. Wenn sie auf ihren Kosten sitzen bleiben, kann das das Aus für die KG bedeuten. So auch bei der Deutzer KG Schäl Sick. Aber deren Jecken haben sich geschworen: „Nicht mit uns“ und die Gruppe „Rettet die Schäl Sick“ gegründet.

Weiter…

Vom Imi zum Jeck (Melanie Gorissen)

Stell dir mal vor, du kommst aus Rosenheim in Bayern Karnevalssonntag am Kölner Bahnhof an! Dann gibt es zwei Möglichkeiten: Flucht oder aber: Du stürzt dich ins Getümmel. Melanie hat sich für die zweite Möglichkeit entschieden, ist inzwischen nicht nur total jeck, sondern auch Schriftführerin einer KG. Sie erzählt euch, wie es dazu gekommen ist. Und das zeigt: Man muss nicht in Köln geboren sein, um jeck zu werden!  Weiter…