Glossar

Die Million überschritten (Red.)

Es ist gigantisch: Schon mehr als eine Million Euro an Spenden sind bei der großen SpendenaktionMer looße üch nit allein” gesammelt worden. Neben Großspendern aus Köln und vielen Spenden aus Karnevalsgesellschaften sind vor allem beim Event an Weiberfastnacht in der Lanxess Arena viele Euros zusammengekommen. Ein herzliches Dankeschön an alle Spender! Wie geht´s jetzt weiter? Weiter…

Jeckes Homeschooling (Red.)

Schulkarneval ist eine feste Größe im Stundenplan der Kölner Pänz, die „Pänz große Pause” gehört traditionell zum Auftrittsplan des Kölner Kinderdreigestirns. Weil das in diesem Jahr alles nicht möglich ist, kommt die „Pänz große Pause” zu den Pänz nach Hause – als digitales Format am Karnevalsfreitag um 11:11 Uhr bei Facebook! Weiter…

Trotz alledem: D’r Zoch kütt! (Ulla)

Dass der Kölner ein wenig merkwürdig – mer Kölsche würden sagen beklopp – in Bezug auf seinen Karneval ist, darüber ist man sich in Deutschland schon einig. Aber dass er auf seinen Rosenmontagszug selbst in Zeiten der Pandemie nicht verzichten will und kann, hat wohl jeden Nichtkölner zum Kopfschütteln gebracht.  Weiter…

Karneval zohus (Sarah)

Karneval in den eigenen vier Wänden zu verbringen ist für viele undenkbar. Es gibt aber tatsächlich auch einige Jecke, die sich Gedanken zu dem Thema gemacht haben. Darunter das Team vom Karneval-zohus Komitee. Zu ihnen gehört Marc, mit dem ich ein spontanes Interview geführt habe, um zu erfahren, was hinter dem Komitee steckt und welche Ziele es verfolgt. Weiter…

Session 2021: Back to the roots (Brigitte)

„Jeit mit, jeit nit“*, mit diesem Motto haben die Organisatoren vor ein paar Tagen den Veedelszoch 2021 in der Südstadt abgesagt. Gestern nun haben die Vertreter der vier Karnevalshochburgen Aachen, Bonn, Düsseldorf und Köln es ihnen gleich getan. Gestern nach dem Treffen in der Staatskanzlei war klar: Karneval, wir wir ihn kennen, findet nicht statt. Der ist abgesagt! Aber eben nur diese Form des Karnevals. Weiter…

Agrippinas Töchter: Bes huh ungerm Dach luuter jecke Mädcher! (Ulla)

„Agrippinas Töchter“, der Zusammenschluss von vier Damengesellschaften startete in die Session. Und wie! Letzte Woche Dienstag besetzten 1600 jecke Mädcher das Maritim und feierten in grandioser Stimmung mit exzellentem Programm ihre erste Mädchensitzung. Einige „Herren der Schöpfung“ durften im Elferrat Zeuge sein, wie wir Mädcher den Saal rockten. Weiter…

Familieklaaf bei „De Pänz us dem ahle Kölle e. V.“ (Ulla)

Warum „De Pänz us dem ahle Kölle“ anders sind als als die übrigen Kölner Tanzgruppen, sie selbst beim Festkomitee schon mal durchs Raster fallen, was der Till in orangem Kostüm statt des Plaggens trägt – all das konnte man beim Familieklaaf der Pudaks (so die liebevolle Abkürzung der Pänz) erfahren. Dieser findet traditionell am ersten Samstag im November statt und ist der Startschuss in die neue, die 13. Session der Milljöh-Tanzgruppe. Weiter…

Der Heilhänder Wilfried Wiltschek (Daisy)

Es sind viele Rädchen, die den Kölner Karneval zum Laufen bringen. Wie viele es tatsächlich sind, kann ich nur erahnen. Dank AppsolutJeck habe ich in der vergangenen Sessionen einen größeren Einblick bekommen. Eines davon ist der „Heilhänder“ Wilfried Wiltschek. Fast jeder kennt ihn oder hat sich sogar schon ein paar Mal unter seine heilenden Händchen begeben. Einen Abend lang durfte ich ihn bei seiner Ehrenamtstätigkeit begleiten.

Weiter…

„Außenminister“ des Kölner Karnevals (Brigitte)

Sind die Kölner Jecken jetzt völlig jeck, oder was: Das Festkomitee braucht einen „Außenminister“? Was um Himmelswillen soll der denn tun? Holger Kirsch, seit kurzem im Vorstand des Festkomitees Kölner Karneval, hat die Aufgabe übernommen, unseren schönen Fastelovend über die Stadtgrenzen hinaus zu repräsentieren und uns mit anderen Karnevals- und Faschingsstädten zu vernetzen. Die appsolutjeck-Redaktion wollte wissen, was die neue Aufgabe konkret bedeutet. Wir sprachen mit dem Ex-Prinzen Holger I. aus dem Kölner Dreigestirn von 2015, besser bekannt als der Prinz mit der Mundharmonika, über sein neues Amt und über das, was ihn persönlich bei dieser Arbeit bewegt. Weiter…

Neuer Zugleiter: Alexander Dieper

Alexander Dieper, seit März Vizepräsident des Festkomitee Kölner Karneval, hat von Christoph Kuckelkorn die Aufgabe übernommen, den „höchsten Feiertag der Jecken“ zu gestalten. War er bislang als stellvertretender Zugleiter für die Sicherheit des Kölner Rosenmontagszuges verantwortlich, leitet er jetzt die gesamte Organisation. Die Redaktion von appsolutjeck.de wollte wissen, ob diese neue Perspektive auf den Zoch auch Veränderungen im Rosenmontagszug mit sich bringt. Weiter…

Dreigestirn 2018 – Köln wird orange-wiess (Frank)

Dreigestirn – ein magisches Wort in Köln. So magisch, dass es selbst ausgewachsene Männer in der Domstadt zu Tränen rührt. Es ist Montag, der 4. September 2017. Gegen 19.15 stehen im Mariensaal des St. Vinzenz- Hospitals in Koeln-Nippes drei staatse Käls auf der Bühne und „kriesche“ (kölsches Wort für „weinen“) um die Wette: Artur Tybussek, der Präses der Nippeser Bürgerwehr von 1903 e.V., hat gerötete Lidränder, Gerd Düren, seines Zeichens Geschäftsführer, kämpft mit Wasser in den Augen, und Michael Gerhold, der Literat des Traditionskorps, rollen dicke Tränen über die purpurnen Wangen. Weiter…