Alle Beiträge von Redaktion Redaktion

Das Dreigestirn fährt elektrisch durch den Karneval (Redaktion)

„Ford. Die tun was“ war einer der bekanntesten Werbeslogans der Ford-Werke GmbH. Im Kölner Karneval gilt dies schon seit mehr 70 Jahren. Denn der Kölner Autobauer und das Festkomitee Kölner Karneval sind seit 1951 als Partner fest verbunden. Ford sorgt für die Mobilität der Dreigestirne, ihrer Equipen und des Festkomitees sowie für die Bagagewagen im Rosenmontagszug. Jetzt fällt der Rosenmontagszug, so wie die Jecken ihn kennen, coronabedingt ein zweites Mal aus und finden die meisten Karnevalsveranstaltungen nicht statt. Auf ihren Ford müssen Prinz Sven I., Bauer Gereon und Jungfrau Gerdemie dennoch nicht verzichten: Sie fahren mit dem neuesten FORD Kuga PHEV durch die Session! Weiter…

Dreigestirn: Spendenprojekt 2022 (Redaktion)

Zweimal Dreigestirn zu sein, bedeutet auch, zweimal ein Herzensprojekt mit gesammelten Spenden aus der Session unterstützen zu können. Für 2022 haben sich Prinz Sven I., Bauer Gereon und Jungfrau Gerdemie vorgenommen, Kinder in Kölner Grundschulen zu mehr sportlicher Bewegung zu animieren. Deshalb gehen alle Spenden an das Projekt „Grundschulen in Bewegung“ des Matthias Scherz e.V. Weiter…

Köln hat wieder zwei Dreigestirne (Redaktion)

Am Freitag Abend wurden im Gürzenich die beiden Dreigestirne der Session 2022 proklamiert. Oberbürgermeisterin Henriette Reker übergab dem kleinen und dem großen Trifolium die Insignien. Wir gratulieren Prinz Sven I., Bauer Gereon und Jungfrau Gerdemie, dem Kölner Dreigestirn 2022, und Kinderprinz Felix I. (Felix Diederichs), Kinderbauer Robin (Robin Valentin Fischenich) und Kinderjungfrau Helena (Helena Baum), dem Kölner Kinderdreigestirn 2022, und wünschen allen trotz aller Widrigkeiten eine schöne Session. Weiter…

Liveübetragung des Domgottesdienstes (Redaktion)

Omikron hat uns zwar fest im Griff, aber auf lieb gewonnene Dinge müssen wir Jecken in dieser Session trotzdem nicht verzichten. So kann der alljährliche ökumenische Gottesdienst zwar nicht wie gewohnt im voll besetzten Dom stattfinden, wird aber am Samstag nach der Proklamation im kleinen Teilnehmerkreis zelebriert und live übertragen. Weiter…

Einzug in die Hofburg (Redaktion)

Nach der großen Silvestergala im Gürzenich sollte der Einzug in die Hofburg mit pompösen Gefolge das zweite große Event zum Start in die Jubiläumssession der Altstädter werden. Doch dann kam Omikron und mit der Mutante musste die Karnevalssession komplett reduziert und umgestaltet werden. Gestern dann also hat das designierte Kölner Dreigestirn im kleinen Rahmen den Schlüssel zur Hofburg, dem Dorint Hotel am Heumarkt, erhalten. Hoteldirektor Frank Schönherr übergab symbolisch den großen Schlüssel an den designierten Prinz Sven I. (Oleff), den designierten Bauern Gereon (Glasemacher) und die designierte Jungfrau Gerdemie (Dr. Björn Braun).

Weiter…

Mädels aufgepasst: EDELGARD schützt!

EDELGARD schützt

Eigentlich ist das eine Selbstverständlichkeit: Frauen und Mädchen sollen sich ohne Unsicherheit und Angst in unserer Stadt bewegen können, feiern, ihre täglichen Wege gehen, Bahn fahren, bummeln und ihr Leben so gestalten, wie sie es wollen. Wenn sie sich aber belästigt oder bedroht fühlen, können sie in allen fünf Jahreszeiten mit Hilfe der „EDELGARD map“  Orte in der Stadt finden, an denen sie unkompliziert und direkt Unterstützung bekommen. Zu erkennen sind diese Orte am Aufkleber auf Tür oder Fenster mit dem Emblem „EDELGARD schützt“.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das EDELGARD mobil ist eine Anlaufstelle bei Großevents. Am 11.11.2021 von 11 bis 1 Uhr findet man Hilfe und Unterstützung bei erfahrenen und geschulten Fachfrauen (Barbarossaplatz, Ecke Luxemburger Straße/Kyffhäuserstraße). Sie erreichen das EDELGARD mobil auch telefonisch unter 0221 / 221-27777.

Große Kölner: Wolkedanz (Red.)

Viele müssen wegen der Pandemie alles oder manches ausfallen lassen, nicht so die Große Kölner KG. Sie stellt sich gegen den Trend und nimmt eine 12. Veranstaltung in ihr Programm auf: An Karnevalsfreitag lädt sie ein zum Wolkedanz – wohin? Natürlich in die Wolkenburg! Dieses und vieles mehr erzählte Dr. Joachim Wüst, einer der beiden Präsidenten der Familiengesellschaft heute im Pressegespräch. Weiter…

Jan un Griet 2022 (Redaktion)

Wenn Träume wahr werden … Seit 30 Jahren ist Karl Heinz Wührer Mitglied im Reiter-Korps „Jan von Werth“ e.V. und dann sollte sein Traum endlich wahr werden: Zusammen mit seiner Frau Sabine wird er das Jan-un-Griet-Paar darstellen! Doch dann kam Corona und die beiden mussten ein ganzes langes Jahr warten, bis es gestern endlich soweit wahr: Im Rahmen des ersten großen Trainings der Gesellschaft im Sartory wurde das Paar den Mitgliedern vorgestellt. Weiter…

Mottoschal 2022: Die Stadt wird wieder bunter (Red.)

Alles hät sing Zick und Anfang November ist immer die des Mottoschals. Auf diesen Termin freuen sich viele Jecken, denn der farbige Mottoschal ist seit vielen Jahren ein begehrtes Sammlerstück im kölschen Fastelovend. Heute wurde nun das Geheimnis gelüftet, welches Design der Mottoschal in dieser Session zeigt: Christoph Kuckelkorn vom Festkomitee Kölner Karneval und Herbert Geiss von der der Firma Deiters haben das farbige Prachtstück in der Lanxess Arena vorgestellt.  Weiter…

Rosenmontagszug 2023 kommt von der Schäl Sick (Redaktion)

Dass der Rosenmontagszug 2023 ein besonderer sein muss, liegt auf der Hand: Schließlich feiert der Kölner Karneval sein 200-jähriges Jubiläum! Wie das inhaltlich umgesetzt wird, bleibt noch ein Geheimnis. Aber eines steht fest: Der größte Wunsch von Zugleiter Holger Kirsch kann umgesetzt werden, nachdem nun auch die Präsidenten der Karnevalsgesellschaften breite Zustimmung signalisiert haben:

Der Zoch startet auf der Schäl Sick und geht erstmals nach 200 Jahren über den Rhein! Weiter…

Die Million überschritten (Red.)

Es ist gigantisch: Schon mehr als eine Million Euro an Spenden sind bei der großen SpendenaktionMer looße üch nit allein” gesammelt worden. Neben Großspendern aus Köln und vielen Spenden aus Karnevalsgesellschaften sind vor allem beim Event an Weiberfastnacht in der Lanxess Arena viele Euros zusammengekommen. Ein herzliches Dankeschön an alle Spender! Wie geht´s jetzt weiter? Weiter…

Traditionsverein „Kölsche Boor“ kommt zurück (Red.)

Zum Sessionsende kommt die gute Nachricht, dass die traditionsreiche Karnevalsgesellschaft „Seiner Deftigkeit der Kölsche 1951 e.V.“ mit neuer Besetzung wieder in den Fastelovend zurückkehrt. Dank der Initiative des Stammtisches einiger Ex-Bauern des Kölner Dreigestirns und ihren damaligen Adjutanten, genannt „Bauernpack“, soll der Traditionsverein wieder fest im Kölner Karneval etabliert werden. Denn immerhin hatte er es sich einst zur Aufgabe gemacht, die Bauern der Dreigestirne als Ehrenmitglieder aufzunehmen. Weiter…

„Alles hät sing Zick” (Redaktion)

Und unsere ist jetzt rum. Das Team von AppsolutJeck verabschiedet sich wie immer am Aschermittwoch von euch und wünscht allen nach dieser stillen und sehr digitalen Session eine gute Zeit und vor allem Gesundheit. Passt auf euch auf, damit wir in der nächsten Session wieder miteinander feiern, lachen, tanzen und schunkeln können! Wir werden euch redaktionell natürlich weiter über alles Wichtige aus dem Fastelovend auf dem Laufenden halten! Weiter…

Neues Tanztrainerpaar bei den Kölsche Domputzer (Red.)

Tanzgruppen hatten es diese Session schwer, keine Training, keine Auftritte – das war auch beim Tanzkorps der KG Original Kölschen Domputzer so. Die Gesellschaft hat aber diese Zeit genutzt und sich weiter zukunftsorientiert aufgestellt. Mit Blick auf die große Jubiläumsession 2023/2024 – da wird die KG 4 x 11 Jahre alt – haben sie ein erfahrenes Trainergespann engagiert: Jessica Hemmersbach und Aljoscha Brings. Weiter…

Jecke spenden in der Pandemie (Redaktion)

Fast 940.000 Euro erreicht! Die Aktion „Mer looße üch nit allein“ zugunsten von hilfsbedürftigen Künstlern und Helfern, Tanzgruppen und Spielmannszügen ist ein voller Erfolg! Und das Dreigestirn konnte in dieser auftrittsarmen Session über 130.000 Euro für die TrauBe e.V., ein Verein, der die Trauerbegleitung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene ermöglicht, sammeln. Es ist unglaublich, wieviel die Jecken bislang schon gespendet haben. Weiter…

Was ist los an Rosenmontag? (Red.)

Dr Zoch kütt! Tut er auch, aber nicht so wie jedes Jahr. Es gibt eine wirklich bezaubernde Alternative und die dürft ihr nicht verpassen! Aber vorher müsst ihr euch noch den jecksten Gottesdienst anschauen, den es jemals gab, aus St. Agnes mit Stephan Brings und Stefan Knittler. Weiter…

Was ist los an Karnevalssonntag? (Red.)

Heute würden die Schull- un Veedelszöch ziehen. Nachdem sie im letzten Jahr schon wegen Sturm ausfallen mussten, ist dieses Jahr Corona dran. Heute bekäme der Prinz seine 5. Feder und … und … und … Doch wie kölschen Jecken lassen uns nicht unterkriegen und feiern brav zo Hus: Weiter…