Goodbye Britain and God save the Mett! (Sarah C.)

„ God save the Mett!“ Fast schon religiös startete der fünfte Abend „DEINE SITZUNG“ vergangenen Sonntag in den Balloni Hallen in Ehrenfeld. Mit einer Lobpreisung an das im Karneval unentbehrliche Mett versprach das Ensemble den Fans des alternativen Karneval vom ersten Ton an einen originellen Mix aus Comedy, Musik und aktuellen Themen der Welt – selbstverständlich alles schön jeck verpackt.

Neben dem gewohnten Mett-Motto wurde der Brexit in diesem Jahr mit raffinierten Wortspielen und scharfen Beobachtungen thematisiert.

Deine Sitzung „God save the Mett!“ Carolin Kebekus Deine Sitzung „God save the Mett!“ Carolin Kebekus

Carolin B. Kebekus und Lady Till Die Kersting

Der vom Untertitel „Goodbye Britain“ angekündigte englische Spirit machte sich direkt in der Begrüßungshymne bemerkbar und auch Präsidentin Carolin Britain Kebekus setzte das Motto als wandelnde britische Flagge optisch gekonnt um. Da Sitzungspräsident Olaf Bürger krankheitsbedingt ausfiel, musste ein Plan B her und so führte Komiker und Schauspieler Jan van Weyde an der Seite von Carolin Kebekus durch den Abend. Sein Bühnen- und Schauspielkönnen konnte er vor allem beim Theaterspiel zum „Hambacher Forest“ unter Beweis stellen.

Neben einigen neuen Gesichtern blieb das Grundgerüst dasselbe, das Orchester der Liebe sorgte unter anderem mit Lady Till Die Kersting für den richtigen Sitzungssound und das Winkemariechen entlockte uns Jecken sogar ein paar englische Worte, kombiniert mit edlem Hofknicks von den Damen und stattlicher Verbeugung von den Herren. Alles typisch britisch eben.

Deine Sitzung „God save the Mett!“ Carolin Kebekus

Frauenpower im Karneval

Während Präsidentin Carolin Kebekus in der Pause nicht nur britisch, sondern auch super busy unterwegs war, kam im Gespräch mit Irina und Nadine von den Beer Bitches in Bezug auf „DEINE SITZUNG“ sofort das Thema Familie auf. „Das ist für uns ein Heimspiel, an dem inzwischen so viele Verwandte und Freunde beteiligt sind – das ist total schön und macht riesigen Spaß.“ 

Die Wege der beiden Sängerinnen kreuzten sich schon vor einigen Jahren mit denen von Komikerin Carolin Kebekus. So standen die drei bereits bei Stefan Knittlers „POP Kölsch“ oder im Rahmen der „Arsch huh“-Kampagne zusammen auf der Bühne – 2014 fiel dann der Entschluss, von nun an offiziell gemeinsam als die  „Beer Bitches“ aufzutreten. Irina, Carolin und Nadine heben die Kölner Musikszene mit viel Talent und einer angenehmen Leichtigkeit auf eine neue, lustige Ebene. Energie, die Spaß macht und ansteckt – nicht nur in Köln.

Deine Sitzung „God save the Mett!“ Beer Bitches

Im November 2018 veröffentlichten die drei Kölnerinnen ihr erstes Album „Deck Opjedrage“ und blicken schon jetzt auf eine erfolgreiche Tour zurück: 

„In Düsseldorf waren wir uns nicht sicher wie wir ankommen, aber es war super! Auch in kleinen Städten wie Alsdorf gehen die Leute total ab obwohl wir oft gesagt bekommen, dass sie gar nicht verstehen, was wir singen“, lacht Irina. „Alle Texte kommen von uns, meistens haben wir parallel voneinander Ideen, die wir dann zusammenbringen. Unser Anliegen ist, Frauen im Karneval weiter zu etablieren und uns auch mit dominanteren Texten Gehör zu verschaffen. Wir freuen uns natürlich total, wenn die Lieder nachher so gut ankommen“, da sind sich Nadine und Irina einig.

Deine Sitzung „God save the Mett!“ Carolin Kebekus Deine Sitzung „God save the Mett!“

Begeistert erzählen die Sängerinnen auch von den Rockemarieche – kürzlich war die kölsche New Rockabilly Gruppe als Vorband im Gloria mit von der Partie. „Das sind unglaublich tolle Mädels und die haben´s echt drauf!“ 

Am Ende zeigt DEINE SITZUNG also wieder einmal wie vielfältig und bunt wir sind, und dass Karneval zusammen mit charmanten Girlboss-Texten verdammt gut funktioniert. 

Quelle: YouTube
Bildnachweis: Alle Bilder BKB Verlag.