Glossar

Rote Funken kötten wieder! (Daisy)

Samstag Morgen. Blauer Himmel und strahlender Sonnenschein über unserer Stadt. Um jeden einzelnen Sonnenstrahl einzufangen, bin ich heute früh aufgestanden. Ich wollte in meinem Veedel Nippes frühstücken gehen. Auf der Neusserstraße angekommen, habe ich auf der Höhe „Em Golde Kappes“ die Roten Funken gesichtet. „Nanu, die Roten Funken im Golde Kappes? Eigentlich ist der doch die Hofburg der Nippeser Bürgerwehr?“ Also ab in den Kappes, vielleicht erfahre ich dort mehr.

Weiter…

Mädchensitzung – Mutter und Tochter schunkeln gemeinsam (Daisy)

Seit drei Sessionen bin ich als Bloggerin für Appsolutjeck unterwegs und war schon auf vielen Veranstaltungen. Ob mit Freunden, Kollegen oder alleine. Leider ist mir noch nie in den Sinn gekommen, eine ganz besondere Person aus meinem Leben mitzunehmen, meine Mutter. Das muss dringend geändert werden!  Hellauf begeistert fragte ich sie dann vergangene Woche, ob sie nicht Lust hat, mich auf eine Sitzung zu begleiten. Es sollte etwas ganz Traditionelles sein, eine Mädchensitzung. So ging es vergangenen Sonntag auf die Mädchensitzung der Nippeser Bürgerwehr im Sartory.

Weiter…

Literat – Zwischen Pfarrheim und Kristallsaal (Schlambo)

Literat: [unschöpferischer, ästhetisierender] Schriftsteller. Mit diesen Worten beschreibt das Internet die Bezeichnung des Literaten. Vielleicht hat der heutige Begriff tatsächlich seinen Ursprung in der Schriftstellerei, denn der Literat inszeniert heutzutage im Karneval seine Sitzung für das närrische Volk, viel Schriftverkehr ist dafür ebenso unumgänglich.

Weiter…

„Casa blanca“ – Die Modenschau für Jecken (Daisy)

„Hast du Lust auf eine Modenschau?“ Auf diese Frage kann es nur eine mögliche Antwort geben: „Aber klar doch!“ Mode gehört ohnehin zu meinen Leidenschaften und auch beim Thema Karneval sieht das nicht anders aus. Denn ob es die normale Alltagskleidung ist oder ein Karnevalskostüm, die Bekleidung spiegelt auch immer ein Stück des eigenen Charakters wider. Als ich gestern Abend vor dem Altenberger Hof stand und mich auf die Modenschau von „Casa blanca“ freute, stellte ich mir ein paar Frauen vor, die die Bühne auf und ab gehen und die neue Kollektion präsentieren. Doch im Karneval ist alles jeck, auch eine Modenschau. Also, Überraschung war angesagt … Weiter…

Party der Appelsinefunke im Früh Keller (Daisy)

Am Freitag hieß es für mich: „Es geht zum Feiern in den Keller.“ Da die KKG Nippeser Bürgerwehr diese Party ausrichtete, wollte ich mir verkleidungstechnisch etwas besonderes einfallen lassen und mich in den Vereinsfarben orange-wieß verkleiden.

Weiter…

Dreigestirn 2018 – Köln wird orange-wiess (Frank)

Dreigestirn – ein magisches Wort in Köln. So magisch, dass es selbst ausgewachsene Männer in der Domstadt zu Tränen rührt. Es ist Montag, der 4. September 2017. Gegen 19.15 stehen im Mariensaal des St. Vinzenz- Hospitals in Koeln-Nippes drei staatse Käls auf der Bühne und „kriesche“ (kölsches Wort für „weinen“) um die Wette: Artur Tybussek, der Präses der Nippeser Bürgerwehr von 1903 e.V., hat gerötete Lidränder, Gerd Düren, seines Zeichens Geschäftsführer, kämpft mit Wasser in den Augen, und Michael Gerhold, der Literat des Traditionskorps, rollen dicke Tränen über die purpurnen Wangen. Weiter…

Herrensitzung – Kölle is e Jeföhl (Frank)

Es ist Herrensitzung und Punkt 10 Uhr erklingt aus dem neben mir liegenden Tablett die in der Wecker-App voreingestellte Melodie von „Morning Flowers“ – so entrückt wie der Blumengruß aus einer außerirdischen Welt. „Scheiß Strüßjer“, denke ich, denn gerade noch habe ich mit einem lecker Mädche Ärm in Ärm zu „Stääne“ geschunkelt. Doch wie heißt es so zutreffend: „Träume sind Schäume!“

Weiter…

Diensdachszoch: Mit Humor in Nippes (Frank)

Der Diensdachszoch in Nippes mit seinen rund 50 teilnehmenden Gruppen und einer Wegstrecke von circa 4.5 Kilometern ist einer der größten Veedelszüge in Köln. Zugleich ist der Zoch sicher auch das ambitionierteste Projekt der Nippeser Bürgerwehr. Die Appelsinefunke organisieren den Zoch dieses Jahr zum 79. Mal. „Kölle un Neppes Alaaf“ für diese stolze Leistung!

Haben Sie am Abend des Rosenmontags vom jecken Treiben noch nicht genug? Dann stimmen Sie auf dem Heimweg ruhig schon einmal den nicht nur im Kölner Norden allseits bekannten Karnevalshit ab: „Loss mer jet noh Neppes jon, en Neppes krijgen mer Spass!“ Weiter…

Der Korpsappell – 10 cm größer, egal oder tiefste Depression (Der Wilfried)

Zu Beginn der neuen Session und vor den ersten offiziellen Auftritten fordert jede Gesellschaft der neun Traditionskorps alle ihre Mitglieder auf, beim sogenannten Korpsappell zu erscheinen, samt Musikzug und Tanzpaar.

Weiter…