Zwei Sitzungspräsidenten auf der Flucht! (Stefan)

Köln Heumarkt, Samstag 21.40 Uhr. Zwei Sitzungspräsidenten laufen auf das Reiterdenkmal zu. Kopf über haben sie ihre Veranstaltungen im Gürzenich und Maritim verlassen. Überdruss, Langeweile, Konspiration oder gar Schlimmeres? Ein geheimes Treffen auf dem Heumarkt am späten Abend?  So etwas hat es doch in Köln noch nie gegeben! Doch, das hat es schon.

 

Aber nichts an dem Treffen ist geheim und schon gar nicht ist es schlimm! Die Prinzen-Garde ehrt das 200jährige Jubiläum des Kölner Karnevals mit der Wiederholung einer bisher einmaligen Veranstaltung. Im Jahre 1997 veranstaltete die Gesellschaft aus Terminnot eine „Doppelsitzung“ Im Gürzenich und im Maritim fanden gleichzeitig Sitzungen statt und die jeweiligen Sitzungspräsidenten wechselten zur Pause den Saal. Am Reiterdenkmal fand dann symbolisch eine „Staffelübergabe“ statt und dann konnten die Sitzungen mit neuem Präsidenten weitergehen.

An diese Doppelsitzung hat die Prinzen-Garde nun erinnern wollen. Es gelang sogar, einen der damaligen Sitzungspräsidenten, Alexander von Chiari, zur Wiederholung der Veranstaltung zu gewinnen. Der griff die Bitte gerne auf und leitete gemeinsam mit seinem Pendant Marcus Gottschalk die Sitzungen im Gürzenich und Maritim.

Wie damals traf man sich zur Halbzeit am Denkmal, wechselte symbolisch den Staffelstab und eilte dann in den jeweils anderen Saal, um dort den zweiten Teil der Sitzung zu leiten.

Den Sitzungsleitern hat es viel Spass gemacht, der Präsident der Prinzen-Garde, Dino Massi, war stolz auf seine Mannen, die Fotografen haben ihre Bilder bekommen und das Publikum hat fröhlich gefeiert. Ob die Jecken den Wechsel auf dem Präsidentenstuhl bemerkt haben, ist nicht bekannt, spielt aber wohl auch keine Rolle.

Bildnachweis: Alle Fotos © BKB